geocities2Geocities war einer der ersten Dienste, in denen man kostenlos eine eigene Website führen konnte und zählte zum Imperium von Yahoo. Seit 26. Oktober ist Geocities jetzt endgültig Geschichte. Im April beendete Yahoo bereits die Möglichkeit sich bei Geocites neu anzumelden. Yahoo bietet all jenen, die ihren Content weiter im Netz führen wollen alternativ den Wechsel zum  bezahlten Yahoo hosting an. Auch das ist eine Möglichkeit der Monetarisierung. Natürlich war die Nutzung von Geocities in der Vergangenheit deutlich rückläufig. Allerdings zählte Geocities immer noch zu den Websites, die in größerem Umfang genutzt wurden. Google Trends gibt immerhin noch etwa eine Dreiviertel Million tägliche Nutzer für Geocities an. Das ist mehr als manche hoffnungsvoller gehandelten Sites aufzuweisen haben.

daily unique users nach Google Trends for Websites

daily unique users nach Google Trends for Websites

Bleibt abzuwarten, wie viele der ehemaligen Geocities Nutzer das Angebot von Yahoo annehmen werden. Ob Yahoos Investment in Geocities sich damit auszahlen wird, bleibt äußerst fraglich. Yahoo hatte Geocities von zehn Jahren durch einen Aktientausch im Wert von damals 4,6 Milliarden Dollar übernommen.  Betrachtet man die Entwicklung es Yahoo Aktienkurs der letzten zehn Jahre, hat sich der Wert der Aktien, die in Geocities investiert wurden, doch sehr reduziert.

yahooFür die Anteilseigner von Geocities war es ein gutes Geschäft, sofern sie schnell genug aus der Yahoo Aktie ausgestiegen sind.

Tagged with →  
Share →