Social Media ist ein hartes Brot. Das lernen die erfolgsverwöhnten Medien aus dem Printsektor, die sich mit mehr oder weniger Begeisterung mit diesem Thema befassen müssen.

Zu ihrem Trost sei gesagt, das auch hier gilt, das nicht alles gold ist, was glänzt. Facebook – der aktuelle Shootingstar der Social Network Branche bietet neben MySpace dafür ein gutes Beispiel.

Ein Blick auf die Entwicklung der täglichen Nutzer (Daily Unique Visitor) nach Google Trends zeigt, wie schwer sich die beiden Super Social Networks auf europäischem Boden tun.

Um Ihnen ein Übermaß an Grafiken zu ersparen, finden Sie die jeweiligen Grafiken über den Link des jeweiligen Landes.

  • Austria: Facebook wächst noch dynamisch, MySpace verzeichnet einen stetigen sanften Rückgang an Nutzern.
  • Belgien: Facebook stagniert spätestens seit April 2009, bei MySpace hat ein Jahr ein sanfter, stetiger Rückgang an Nutzern eingesetzt.
  • Dänemark: Facebook ist seit März 09 rückläufig, MySpace seit einem Jahr davor.
  • Finland: Facebook stagniert spätestens seit Februar 09 mit einer Tendenz zum Rückgang, MySpace ist seit April 08 rückläufig.
  • Frankreich: In Frankreich ist die Stagnation bei Facebook seit Februar zu Gast und bei MySpace ist seit Juni 08 Rückgang zu vermelden.
  • Deutschland: Facebook zeigt dynamisches Wachstum und MySpace einen Rückgang bei den DUV seit April 08.
  • Griechenland: Facebook stagniert seit April 09, MySpace ist seit April 08 rückläufig.
  • Irland: stetiges Wachstum von Facebook, Rückgang bei MySpaceseit 9/08.
  • Italien: Nach einem fulminanten Wachstumssprung stagniert Facebook seit April 2009, MySpace zeigt seit Juni 08 einen stetigen Rückgang.
  • Niederlande: Facebook wächst noch, während MySpace seit April 08 rückläufige Nutzerzahlen hat.
  • Norwegen: Stagnation bei Facebook, Rückgang bei MySpace.
  • Polen: stetiges Wachstum bei Facebook, stetiger Rückgang bei MySpace seit Jahresmitte 08.
  • Portugal: dynamisches Wachstum bei Facebook, Rückgang bei MySpace seit Juni 08.
  • Spanien: Facebook stagniert seit April 09, MySpace ist seit April 08 rückläufig.
  • Schweden: Stagnation bei Facebook (Jahresmitte 09) und Rückgang bei MySpace (April 2008).
  • Schweiz. Seit April 09 stagniert Facebook, seit April 08 ist MySpace rückläufig.
  • Tschechien: Facebook wächst dynamisch, MySpace schrumpft seit 4/08.
  • Ungarn: Facebook wächst dynamisch, MySpace schrumpft sei Sept. 08
  • United Kingdom: Facebook stagniert seit April 09, MySpace ist seit Juli 07 rückläufig.

Natürlich ist Europa etwa größer, aber die vorangegangene Auflistung zeigt überschaubar, wie schwierig die Situation für die beiden Social Networks geworden ist. Die Situation in den kleineren europäischen Ländern ist aufgrund von deren Volumen nicht geeignet, die Gesamtsituation deutlich zu verändern.

  • Europa steht für MySpace für Schrumpfung im Markt und damit auch für eine Schrumpfkur bei den Kosten.
  • Facebook hat bestenfalls die Position erreicht, die der Plattform möglich war und muss jetzt versuchen erreichte Ergebnisse zu halten. Das dynamische Wachstum in einigen Ländern kann da nicht über die Gesamtsituation hinweg täuschen. Facebook geht es in Europa wie in den USA und global. Bestenfalls Stagnation.

Üblicherweise werden in solchen Situationen entweder neue Produkte eingesetzt. Facebook hat allerdings seinen Relaunch hinter sich gebracht. Und man achtet darauf, das aus dem erzielten Ergebnis der mögliche Ertrag erwirtschaftet wird. Und da sieht es bei beiden Giganten nicht sonderlich gut aus.

Share →

One Response to Gigantensterben – Facebook und MySpace in Europa

  1. Lesenswert: Facebook, Sternartikel und Titelseitenindikator | Marketing in Communitys und Social Networks sagt:

    […] schwächelt die Entwickung von Facebook in Europa, wie Sie hier im Detail nachverfolgen können. Related Posts:Schwarze Zahlen bei StudiVZ und […]