Thomas Thaler beschreibt in seinem webmarketingblog unter dem Titel „Österreichs erster politscher Entrepreneur“ den Start der neuen Partei NEOS in Österreich, der sich vorrangig auf Social Media stützt. NEOS steht übrigens für Das Neue Österreich.NEOS will bei den Nationalratswahlen 2013 in Österreich mindestens 10% der Stimmen erhalten.

Das interessante an diesem Artikel ist neben der klaren und auch der wirtschaftlichen Notwendigkeit geschuldeten Konzentration der Mittel auf Social Media der Einsatz von Volunteers, der in den USA eine lange Tradition und keine geringe Bedeutung hat. In Deutschland ist man davon noch etwas entfernt. Ich bin gespannt, wie diese Methode in Österreich umgesetzt wird.

In Facebook hat NEOS eine Page mit heute 516 Likes, bei Twitter nach über 300 Tweets aktuell 435 Follower. Da die Partei erst Ende Oktober diesen Jahres gegründet wurde, ist es definitiv zu früh um die Entwicklung und die Social Media Chancen einzuschätzen.

Das für mich interessante an dieser Entwicklung ist, das es sie gibt. Social Media wuchert einen Schritt weiter in seine politische Bedeutung und die damit verbundenen Gestaltungsmöglichkeiten hinein.

 

 

Share →