Social Media Strategiebestandteile als Qualitätindikator

Dieser Beitrag befasst sich mit den Bestandteilen einer Social Media Strategie, erklärt ihre Bedeutung, vermittelt einen kurzen Überblick über die wichtigsten Social Media Strategiebestandteile und beschreibt warum es wichtig ist die Social Media Strategiebestandteile in einer Social Media Strategie methodisch zu dokumentieren.

Strategiebestandteile einer Social Media Strategie

Strategiebestandteile einer Social Media Strategie

 

Warum es wichtig ist die Social Media Strategiebestandteile zu kennen und in einer Strategie zu dokumentieren.

Social Media Strategien gelten als sehr individuell und nicht standardisierter. Das mag auf den ersten Blick zutreffen. Mich erinnert das ein wenig an Automobile. Die sind auch sehr individuell. Es soll nicht nur keinen Golf geben der mit einem zweiten absolut identisch ist. Es gibt neben Sportwagen auch Tieflader, Fans, Kleintransporter, Trucks ….. etc. etc. etc. Und doch haben alle einen Antrieb, Räder, Getriebe, Lenkrad, Bremsen ……  Nur was hat das alles mit Social Media Strategiebestandteilen zu tun?

Auf den ersten Blick – auch wenig. Denn wenn ein Automobilhersteller ein Fahrzeug ohne Bremsen anbieten würde, erhielte er dafür keine Strassenzulassung, weil ein doch recht wichtiges Teil fehlt. Und wie ist das mit einer Social Media Strategie? Wissen wir welche Strategiebestandteile in einer Social Media Strategie enthalten sein oder zumindest beachtet werden sollten? Wäre da nicht ein simpler Standard in Form einer Übersicht hilfreich um  wichtige Bestandteile einer Strategie nicht zu vergessen?

Vollständigkeit einer Social Media Strategie als Qualitätsmerkmal

Strategiebestandteile sind die Bausteine einer Social Media Strategie. Wir in einer Strategie bewußt auf einzelne Bausteine verzichtet, sollte dies dokumentiert und begründet sein. Fehlen diese Informationen in einer Strategie, kann das den Eindruck erwecken, das Elemente einer Strategie übersehen, nicht beachtet oder vergessen wurde und die Strategie aus einer eingeschränkten Perspektive entstanden ist. Eine Strategie, die auf einer eingeschränkten Perspektive von Markt und Möglichkeiten beruht ist selten so leistungsfähig, wie eine Strategie, die auf einer breiteren Sicht aufbaut. Eine Social Media Strategie sollte also schon deshalb in ihrer Dokumentation auf Vollständigkeit achten, um Entscheidern und Anwendern Vertrauen in die Qualität der Strategie zu schaffen.

Social Media Strategiebestandteile – eine kurze Übersicht

Nachfolgend eine kurz erklärte Übersicht über die Social Media Strategiebestandteile, die in der Strategie zumindest erwähnt und inhaltlich beschrieben sein sollten. Selbst für den eher seltenen Fall, das ein Strategiebestand in einer Strategie gar nicht genutzt wird, hilft eine Begründung oder Erklärung für diese Entscheidung dabei, die Vollständigkeit, Qualität und Leistungsfähigkeit dieser Strategie einzuschätzen.

  • Unternehmensziele: die Unternehmensziele die mit Social Media realisiert werden sollen
  • Nutzungsform von Social Media: welche der 5 generellen Nutzungsformen von Social Media warum gewählt wurde.
  • Kommunikationsstrategie
  • Reichweitenstruktur und –qualitätReichweitenaufbau 
  • Zielgruppen 
  • Social Media Kanäle: die jeweils genutzten Social Media Kanäle, deren Aufgaben und Rolle innerhalb derSocial Media Architektur
  • Themen und Inhalte:
  • Motivation für Partizipation / Aktivität / Nutzenstiftung)
  • Partizipation:  Umfang der Beteiligung von Social Media Usern
  • Wettbewerb: direkte Wettbewerber und die Wettbewerbsvorteile, die mit der Strategie insgesamt und durch den einzelnen Bestandteil generiert werden.
  • Informationsgewinnung: welche Informationen benötigt und wie gewonnen werden.
  • Social Media Architektur: Gesamtheit und Zusammenwirken der genutzten Social Media Kanäle, Applikationen, Methoden und Nutzungsformen.
  • Social Media Integration (in Unternehmen und Unternehmensprozesse)
  • Ressourcen und Umsetzung: Anspruch der Strategie an Unternehmensressourcen
  • Nachhaltigkeit und Sicherheit
  • Zielsystem aus Zielgrößen und Zielen

Für die Praxis

Es ist nicht nur wichtig, in einer Strategie darauf zu achten, das die Social Media Strategiebestandteile  enthalten und die Inhalte des einzelnen Strategiebestandteils erklärt wird. Für den Erfolg unverzichtbar ist es die Wechselwirkungen zwischen den einzelnen Social Media Strategiebestandteilen einer Strategie zu berücksichtigen.

Wie weit die einzelnen Strategiebestandteile im einzelnen miteinander verbunden und verflochten sind, zeigt sich am Beispiel des Strategiebestandteils Social Media Kanäle der zumindest Auswirkungen auf

  • Motivation
  • Partizipation
  • Nutzungsform von Social Media
  • Kommunikationsstrategie
  • Zielsystem

hat.

Weitere Informationen

Share →