News aktuell – eine dpa Gesellschaft – hat in Zusammenarbeit mit Faktenkontor die Presseabteilungen deutscher Unternehmen und deren Presseagenturen zum Thema Social Media befragt. Mehr als 17oo Pressesprecher und PR Fachleute haben sich an dieser Umfrage beteiligt.

Interessant ist die unterschiedliche Einschätzung der Unternehmenssituation in der Innenansicht – durch die Presseabteilung – und in der Außenansicht – durch die PR-Agenturen der Unternehmen. Hier geht es direkt zum Artikel auf news aktuell und zum Download der Studie.

Die Blitzumfrage zum Thema Social Media

Unterschiedliche Wahrnehmung zum Thema Strategie

  • 32,5% der PR-Abteilungen sagen, sie verfügen über eine Social Media Strategie.
  • 4,5% der PR-Agenturen sagen, ihre Kunden verfügen über eine Social Media Strategie.

Ähnliche Wahrnehmung zur Nicht-Nutzung von Social Media

  • 4,3% der PR-Abteilungen gaben an, das keine Social Media Strategie entwickeln werden.
  • 4,5% der PR-Agenturen sahen dies bei ihren Kunden so.

Generelle Erkenntnis aus dem Verhalten der Unternehmen

  • Social Media wird als wichtig eingeschätzt
  • Es gibt große Defizite in Sachen Social Media Strategie und auch eine sehr unterschiedliche Wahrnehmung davon
  • Social Media Budgets sind eher die Ausnahme als die Regel.
Tagged with →  
Share →

One Response to Social Media in deutschen Unternehmen – Studie zeigt ernüchternde Realität

  1. @_SENF_ sagt:

    Danke für diese Richtigstellung bzgl. der Falschwahrnehmung, was eine Social Media Strategie ist. Hatte die Studie bereits gestern gesehen. So passt es. Denn wenn 32,5 % wirklich eine Strategie hätten, dann wäre das aus meiner Sicht absolut nicht ernüchternd.